Etsi
Schliessen
Menu
Etsi
Vinylböden right
Materialinfo right
Muster right


Benutzerkonto Benutzerkonto

Wir sind dabei unsere Homepage noch besser zu machen. 
In der Übergangsphase kann es sein, dass noch nicht alles funktioniert. 
Melden Sie sich falls eine Bestellung nicht klappt. 
Danke für Ihre Geduld!


Vinylboden als Material: Sicherheit und Umweltfreundlichkeit


Vinylboden als Material: Sicherheit und Umweltfreundlichkeit


Sind Vinylböden sicher und umweltfreundlich, wenn sie Kunststoff enthalten? Mit Hilfe neuester Fertigungstechnologien wurden die Sicherheit in Bezug auf die Innenraumluft und die Umweltfreundlichkeit stark verbessert, die SilentTECH-Vinylböden der enthalten zum Beispiel 70 % weniger PVC als die LVT-Vinyldielen der vorherigen Generation von Vinyl Fussböden. Die neuen SilentTECH-Vinylböden sind frei von Formaldehyd und Phthalaten (Weichmachern). Die Oberfläche besteht bei allen Vinylböden aus Polyurethan (PUR/Vinyl), einem der sichersten Materialien: Es ist in Schaumstoffmatratzen und als Kunstleder u.a. in Taschen und Schuhen weit verbreitet.

Wussten Sie schon: Formaldehyd wird in fast allen Laminatböden verwendet (Sie erkennen, dass in der technischen Beschreibung der Bodenrahmen HDF = High Density Fiberboard steht). Formaldehyd ist nicht nur krebserregend, sondern auch ein hochallergener Inhaltsstoff was zu bedenken ist, wenn Sie den Boden selbst verlegen und an Allergieempfindlichkeit leiden (weiterlesen: https://www.umweltbundesamt.de/themen/gesundheit/umwelteinfluesse-auf-den-menschen/chemische-stoffe/formaldehyd). Aus diesem Grund sollte sich der Käufer immer für einen neue Generation von SilentTECH Vinylboden entscheiden und auf Vinylfussböden aus Kork und Laminatböden mit HDF-Trägerplatte verzichten.

 

Die Vinyldiele als Material hält Jahrzehnte


 

Einer der Hauptgründe für die Umweltfreundlichkeit von Vinyldielen ist deren sehr, sehr lange Lebensdauer aufgrund der Materialwahl. SilentTECH-Vinyldielen haben deswegen eine satte 20-jährige Garantie für Privathaushalte. Böden mit HDF- oder Holzträgerplatte werden aufgrund ihrer Holzbasis oft als die ökologische Wahl angesehen, dies trifft jedoch selten zu.

Böden mit HDF-Trägerplatte, wie die meisten Laminat- und Hybridböden, müssen nach 5-10 Jahren und in stark beanspruchten Räumen (Flure, Büros, Shops...) noch früher ersetzt werden. Eine solche Fußboden-Alternative belastet die Abfallwirtschaft und viele Käufer interessieren sich heute für langfristige und ökologische Alternativen.

Wenn wir für unsere eigene Kollektion von Vinylböden bis zu 20 Jahren Garantie für den Heimgebrauch und einer 10-Jahres-Garantie für den öffentlichen Gebrauch garantieren, denken Sie darüber nach, wie lange der Boden auch danach noch halten kann. Aus dem gleichen Grund haben sich verschiedene Verbundwerkstoffe nicht nur bei Fußböden, sondern auch bei vielen anderen Anwendungen durchgesetzt und Holz aufgrund ihrer Langlebigkeit und Pflegeleichtigkeit weitgehend ersetzt.

Bei SilentTECH Vinylböden ist die Struktur der Trägerplatte eine Verbundstruktur aus Kalkstein und PVC, auch bekannt als SPC. Die Abkürzung kommt von den Worten „Stone Plastic Composite“. In der früheren Generation von Vinyldielen wurde der Verbundrahmen auch als LVT/PVC bezeichnet, wobei LVT für „Luxury Vinyl Tile“ steht und eine gebräuchliche Bezeichnung für PVC-basierte Vinyldielen ist.

„Bei der SPC-Trägerplatte wurden 70 Prozent des PVC durch eine Kalksteinlegierung ersetzt, welche die Trägerplatte verstärkt, und ihre Schlag- und Wasserbeständigkeit verbessert.“ sagt Bodenmeister Erkki-Jussi Aho.

„Ein wichtiges Merkmal der SPC-Trägerplatte ist insbesondere die Minimierung der Wärmeausdehnung und -kontraktion; Sie können SilentTECH Vinylböden bis 20 x 20 m (400 m2) ohne Bewegungsfugen verlegen. Traditionell beträgt der entsprechende Wert bei Parkett, Laminat und der vorherigen Generation von Vinyldielen maximal 8-10 Meter in der Breite oder Länge. Wenn Sie nach einem Boden, insbesondere für einen großen Raum wie ein großes Wohnzimmer in einem Einfamilienhaus, Ausschau halten, lohnt es sich, das zu berücksichtigen”, rät Erkki-Jussi.



Bild: Der Bodenmeister der Nordic Floors Oy, Erkki-Jussi Aho, empfiehlt die SilentTECH Vinylböden besonders für Familien mit Haustieren und Kindern dank ihrer hervorragenden Haltbarkeit und Garantie.

Wenn die Luftfeuchtigkeit schwankt, ist es wichtig, das beim Boden zu berücksichtigen, insbesondere in den nordischen Ländern und in Mitteleuropa. Besonders in solchem Klima lebt der Boden ständig, da wir trockene Winter haben, in denen sowohl Holzböden als auch Laminatböden schrumpfen, im Sommer steigende relative Luftfeuchtigkeit; der Boden dehnt sich entsprechend aus. Die SPC-Trägerplatte minimiert die Bewegungen des Bodens im Gegensatz zu vielen anderen billigeren und auch teureren Lösungen.

Die SPC-Trägerplatte ist denn auch eine „geheime“ Option, die dem Vinylboden eine lange Lebensdauer und eine 100-prozentige Wasserbeständigkeit verleiht. Viele Laminat- und Hybridbodenhersteller geben nur eine Garantie für die Wasserbeständigkeit der Bodenfolie; die Holzträgerplatte verträgt keine Feuchtigkeit und daher dringt - u.a. in der Küche in der Nähe der Wasserstelle oder im Flur durch verschneite Schuhe - Feuchtigkeit durch die Bodenfugen unter die Oberfläche und verursacht Schäden am Bodenrahmen, den Fugen und der Struktur des Oberflächenmaterials.

SilentTECH Vinylboden wird ohne Klebstoffe als sog. schwimmender Boden auf Beton verlegt, wobei die Tatsache, dass nicht geklebt wird, einen zusätzlichen Vorteil in Bezug auf eine höhere Raumluftqualität bietet.

Für den öffentlichen Raum empfehlen wir die SilentTECH PRO Vinylböden, welche über eine noch stärkere Lauffläche verfügen.



Bild PUUTERI-Vinylboden mit SilentTECH-Technologie in der hohen Nutzungsklasse KL33. Aufgrund der breiten und attraktiven Dielengröße ist sie schnell zu verlegen; SilentTECH Vinylböden haben immer eine integrierte Trittschalldämmung an der Basis. Dank dieser kann der Kunde den Preis einer hochwertigen 5-6 €/m2 separat gekauften Unterlage im Preis eines Bodenkaufs sparen. Die Einsparung beträgt beispielsweise bei einer Grundfläche von 60 m2 300-360 €.

 

Der SilentTECH Vinylboden erspart Verluste bei der Verlegung


 

Die Reduzierung der Abfallmenge ist eines der Umwelthaftungsprobleme in der Bodenbelagsindustrie – und da bis zu 41 % der Installationen (Quelle: Flooringclarity.com, eine US-Studie) selbst gemacht werden, sollten Sie auch versuchen, die Menge unbenutzten Materials selbst zu reduzieren. Verluste können bereits durch eine möglichst genaue Berechnung des Materialbedarfs reduziert werden. Dies können Sie ganz einfach mit unserem Paketzähler, den Sie in der Beschreibung jedes Produkts finden tun. 

Eine Trittschalldämmung ist bei unseren SilentTECH-Böden integriert. Bei anderen Anbietern muss das Basismaterial dafür aber einzeln gekauft und verlegt werden. Oft wird das Basismaterial in großen Rollen verkauft und es kann schwierig sein, genau die richtige Menge zu kaufen wodurch Geld und Material verschwendet wird. Vor allem professionelle Installateure sparen durch die integrierte Trittschalldämmung Zeit, wenn neben der Installationsgeschwindigkeit bei geringerem Materialverlust zusätzliche Fahrten zur Abfallstation wegfallen. 

Darüber hinaus werden unsere Vinylböden für den Versand sinnvoll verpackt; die Plastikfolie kann als solche im Kunststoffrecycling und alle Kartons und Pappe in der Kartonsammlung entsorgt werden.

Ausserdem bieten wir unsere Berlegeanleitung in digitaler Form an!

 

Simple Reinigung und Pflege


 

Keiner der SilentTECH-Vinylböden in unserer Kollektion erfordert separate Wachse, um die Oberfläche schön oder 100 % wasserabweisend zu halten. Dies verbessert die Umweltfreundlichkeit des Vinylbodens insofern, dass keine unnötigen Chemikalien für die Wartung benötigt werden. Die SilentTECH-Vinylböden wurden in Finnland getestet und mit der höchsten M1-Raumluftbewertung ausgezeichnet dies entspricht der Umweltklasse A+ gemäss VOC. Zur Pflege genügt das Staubsaugen und Waschen mit einer sanften Reinigungsmittelmischung und einem für den Vinylboden konzipierten Mikrofasermopp. Finden Sie  weitere Tipps und Anweisungen zum Waschen und Pflegen Ihres Vinylbodens.

Wenn es an der Zeit ist, Ihren Vinylboden zu recyceln, geben Sie die Dielenstücke bitte an Ihre örtliche Abfallstation zum ordnungsgemäßen Recycling zurück (oder bitten Sie den Abbrucharbeiter, dies zu erledigen). PVC- und SPC-Vinyldielen dürfen nicht wie alle anderen kunststoffbasierten Platten selbst verbrannt werden.

Wenn Sie noch über die Ökologie, Sicherheit und Eignung von Vinyl-Bodenbelägen für Ihren Raum nachdenken, empfehlen wir Ihnen, unseren Artikel über die Vorteile von SilentTECH-Bodenbelägen zu lesen. Wir haben auch eine Liste von Dingen zusammengestellt, die sich auf den Preis von Bodenreparaturen auswirken!

Wussten Sie schon, dass Sie bei uns gratis drei verschiedene Modellstücke zu sich nach Hause bestellen können?


 WhatsApp-Nachricht senden